Text vergrößern Text verkleinern Seiteninhalt drucken Back to Top Button Back to Top Button Button Back to Top Button Back to Top Button
Logo MG - Mar Gabriel re-active e.V.

MG - Mar Gabriel re-active (e.V. in Gründung)

Zur Unterstützung der Syrisch-Orthodoxen Kirche von Antiochien
Väter
Sprache
Bibel
Bräuche
Literatur
Aktuelles
Links
Partner

Partner, Freunde, Angehörige und Unterstützer der SOK v. Antiochien

Syrisch-Orthodoxe Osterliturgie in Midyat: Der evangelische Pfarrer Helmut Tacke von Istanbul zu Besuch im Tur Abdin: Ostersonntag 1968.

Syrisch-Orthodoxe Osterliturgie in Midyat:
Der evangelische Pfarrer Helmut Tacke von Istanbul zu Besuch im Tur Abdin: Ostersonntag 1968.

Rafael Bidawid. Patriarch der Chaldäischen Kirche von Babylon in Baghdad

Rafael Bidawid. Patriarch der Chaldäischen Kirche von Babyion in Baghdad

1553 fanden die ersten Kontakte zwischen den "Nestorianern" und der Katholischen Kirche in Rom statt. Im 17.Jh. führten sie Verhandlungen über eine union zur offiziellen Gründung der "Chaldäischen Kirche von Babylon". Die Mehrheit der ehemaligen "Nestorianer", ca. 700.000 Anhänger, gehören heute der chaldäischen Kirche an. Der Sitz des chaldäischen Patriarchen befindet sich in Baghdad.

Der Patriarch Dr. Rafael Bidawid ist am 8.7.2003 im Libanon gestorben und wurde dort begraben.

Chaldäischer Mönch beim Studium alter Handschriften

Chaldäischer Mönch beim Studium alter Handschriften

Die Anhänger der Chaläischen Kirche leben über die Welt verstreut, in Frankreich, Deutschland, Nord- und Südamerika, Australien, Syrien, Libanon, Ägypten, Iran und in der Türkei. Die Mehrzahl der Chaldäer befindet sich aber im Irak, etwa 600.000 Gläubige. Dort gehören sie dem Mittelstand an und haben einen wichtigen Anteil am Wirtschafts- und Kulturleben im Zweistromland. Auch in der Kirche übernehmen chaldäischer Mönche und Theologen heute wichtige Aufgaben und führen die alte wissenschaftliche und kulturelle Tradition der "Nestorianer" weiter. Die chaldäischen Klöster und Kirchen beherbergen wertvolle Evangeliare und alte Handschriften.